Älblerteig:    Bei der langen Teigruhe bilden sich Gase, die für die große Porung und Lockerung verantwortlich sind. Nebenbei entwickeln sich die tollen Aromen welche dem Brot den unvergleichlichen Geschmack geben.